Psychologische Praxis
Günter Rupp

MPU-Beratung & MPU-Vorbereitung

Sie benötigen eine faire, bezahlbare und langfristig wirksame Beratung vor einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU)?

Mein bewährtes Konzept der MPU-Beratung ist interessant für Klienten aus

  • dem Stadtgebiet Darmstadt,
  • den umliegenden Landkreisen Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau und dem Odenwaldkreis,
  • Teilen der Bergstraße: Seeheim-Jugenheim, Bickenbach, Alsbach und
  • dem Westen des Kreises Offenbach: Langen, Mörfelden-Walldorf, Neu-Isenburg.


Mein Kozept fußt auf Fachkunde, Transparenz und Effektivität. Sowohl Ihrem Wunsch nach früher MPU-Reife als auch dem Wunsch Ihrer Fahrerlaubnisbehörde nach Verkehrssicherheit trage ich Rechnung.

Um dies zu erreichen, gehe ich in drei Etappen vor:

Etappe 1: Laufbahnberatung

Einmaliges ausführliches Orientierungsgespräch als frühzeitige Beratung vor einer MPU.

Ihr Vorteile:

  • Sie lernen die Voraussetzungen für eine positive MPU kennen.
  • Wir können schauen, wie Ihr individueller "Fahrplan" zur erfolgreichen MPU aussehen kann.

Etappe 2: Förderung der Fahreignung

Wir fördern Ihre Fahreignung durch psychotherapeutische Hilfen.

Umfang, Dauer und Kosten dieser Etappe hängen von Ihrer persönlichen Situation ab; je nach Problematik und bereits vollzogenen Änderungen können diese variieren.

Um Überraschungen zu vermeiden, erstelle ich Ihnen zu Beginn dieser Etappe einen Kostenvoranschlag. Dann haben Sie die Gelegenheit, mein Angebot erst einmal zu überschlafen und später mitzuentscheiden, wenn es um die Details geht.

Ihre Vorteile:

  • maßgeschneidertes Behandlungsangebot
  • Mitgestaltung und Mitentscheidung
  • So wenig wie möglich, so viel wie nötig.


Etappe 3: MPU-Training

Seminartag in Kleingruppen oder zwei- bis dreistündiges Einzeltraining. Eine nähere Beschreibung finden Sie unter MPU-Training.

Ihre Vorteile:

  • Anders als bei Angeboten sogenannter „MPU-Vorbereiter“ benötigen Sie nur wenige Stunden, da das Training auf bereits vollzogenen Änderungen aufbaut.
  • Sie müssen nichts erfinden, keine aufwändigen „Drehbücher“ erlernen oder mogeln.
  • Sie lernen anhand anschaulicher Beispiele, Übungen und Rollenspiele  alle wesentlichen Untersuchungsabläufe bei der MPU kennen.
  • Sie können angstfrei und mit gutem Gewissen zur MPU.